Nachricht

4.11.19

Fußballer der 1. Herren verteidigen die Tabellenführung.

In einem Spiel gegen eine kompakt stehende und körperbetonte Hintermannschaft der Roddauer hatte unsere Mannschaft es besonders schwer. Die Heimmannschaft hatte in den bisherigen 9 Spiele erst 9 Gegentore kassiert. So entwickelte sich in der
1. Halbzeit ein kampfbetontes Spiel mit wenigen zwingenden Torchancen. Die spielerischen Vorteile konnte unsere Mannschaft noch nicht so richtig umsetzen. Kurz vor der Halbzeit dann noch ein Schreckensmoment. In einem Zweikampf wurde Moritz so schwer verletzt, dass er nicht mehr weiter spielen konnte. Es sah nicht gut aus, aber wie ich inzwischen hörte, ist es nochmal gut gegangen und vielleicht nur eine Verstauchung. Hoffentlich kann Moritz bald wieder eingesetzt werden, zumal er im Moment in einer sehr guten Form sich befindet und schwer zu ersetzen ist. Auf diesem Wege nochmals gute Besserung. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause. Zur 2. Halbzeit kam dann Eric und Lasse ging ins Mittelfeld. Im Laufe der 2 Halbzeit gelang es unseren schnellen Stürmern immer wieder sich von den Gegenspielern zu lösen und gefährliche Angriffe zu starten. So war es dann in der 70. Minute so weit. Eric konnte einen Pass von Michel zum 1:0 vollenden. Der Jubel über das Tor war wie eine Erlösung und die ganze Mannschaft gratulierte Eric zum, wie sich später herausstellte, goldenen Tor. Danach hätte die Mannschaft das 2:0 machen können, aber Mussab und später auch Eric trafen nur den Pfosten bzw. die Latte. Manchmal spielt der Sturm ein bisschen zu kompliziert und trifft beim Abspiel die falsche Entscheidung. Es wird zu oft der Weg durch Mitte gesucht, statt das Spiel breit zu machen. Dadurch würde man mehr hinter die Abwehrreihe kommen und könnte so die Pässe gefährlicher vor das Tor spielen. Die Hintermannschaft der Gastgeber hätte es dann gegen unsere flinken Stürmer viel schwerer gehabt. Trotzdem, eine kämpferisch sehr gute Leistung unserer Mannschaft und die wenigen gefährlichen Angriffe der Roddauer wurden durch unsere Abwehr gut abgeblockt. Nur einmal musste sich Carl strecken und einen Fernschuss gekonnt abwehren. Erstmalig zu Null und damit wurde ein wichtiger Sieg eingefahren.

- erstellt von Hermann Kruse am 5.11.2019 20:19 -


Großer Jubel nach dem 1:0 durch Eric.