Nachricht

30.4.20

NFV legt Fahrplan fest, wie es weitergeht beim Fußball.

Anlässlich des vom 18. bis 22. April erhobenen Meinungsbildes in den 33 NFV-Kreisen (Von den rund 2.600 Vereinen gaben 1649 ihre Stimme ab. Davon votierten 448 für den Vorschlag des NFV-Verbandsvorstandes, die Saison – soweit es die staatlichen Verfügungen zulassen – ab dem Zeitraum 15. August bis 1. September fortzusetzen. 1119 Klubs sprachen sich dagegen aus, 83 Klubs enthielten sich. Bei uns im Landkreis nahmen 37 Vereine teil, 20 für Abbruch, 15 dagegen und 2 Enthaltungen) hatten sich die niedersächsischen Vereine mehrheitlich für einen Abbruch der Saison entschieden. „Dieses Votum respektieren wir natürlich. Die Vielzahl der unterschiedlichsten Rückkopplungen, die uns unmittelbar und mittelbar danach erreicht haben, zeigt aber auch, dass wir jetzt tiefer in die Thematik einsteigen müssen, weil immer noch ein nicht unerheblicher Informationsbedarf besteht“, erklärte NFV-Präsident Günter Distelrath. Jedem müsse klar sein, dass Abbruch nicht gleich Abbruch sei und dass es unterschiedliche rechtlich mögliche Szenarien gebe.
Auf seiner heutigen Sitzung einigte sich der NFV-Verbandsvorstand zudem darauf, parallel in die konkrete Planung eines außerordentlichen Verbandstages einzusteigen, weil dieser erforderlich ist, um eines der möglichen Abbruchszenarien zur Umsetzung zu bringen. Die NFV-Satzung sieht für die Einberufung eine Frist von zehn Wochen vor. Distelrath: „Wir wollen zu einer Entscheidung nicht erst Mitte Juli kommen. Deshalb werden wir rechtlich prüfen, in wie weit sich eine verkürzte Ladungs- und Antragsfrist umsetzen lässt.“
Hier finden Sie den am 28.04.2020 beschlossenen Fahrplan für den NFV-Spielbetrieb. (Anpassungen und Änderungen sind vorbehalten)
29.04. -05.05.2020 Clustern der Vereinsmeinungen und deren rechtliche Analyse
In dem Zeitraum nach der Verbandsvorstandssitzung vom 28.04.2020 werden die verschiedenen Vorschläge rund um den Saisonabbruch noch einmal sortiert und zu einer überschaubaren Anzahl von konkreten Vorschlägen zusammengefasst. Hierzu passend sollen auch die jeweils erforderlichen Schritte vor allem aus rechtlicher Sicht geprüft werden. Konkret: Welches Gremium ist für welche Entscheidung erforderlich.
06.05. -11.05.2020 Bewertung der weiteren behördlichen Entscheidungen als Folge der Zusammenkunft des Corona-Kabinetts/Festlegung der weiteren Vorgehensweise am 11.05.2020 Aktuell ist davon auszugehen, dass das Corona-Kabinett frühestens am 30.04.2020 das nächste Mal zusammenkommt, um konkret über die Zeit nach dem 03.05.2020 zu entscheiden. Die sich hieraus ergebenden behördlichen (neuen) Anordnungen erwarten wir für Niedersachsen zum 06.05.2020, so dass sie ab dem 07.05.2020 Wirksamkeit entfalten dürften. Im Zeitraum zwischen dem 06.05. und 11.05.2020 bewertet das NFV-Präsidium bzw. der NFV Verbandsvorstand sodann die Essenz aus der Arbeit vom 29.04. - 05.05.2020 anhand der neuen behördlichen Anordnung. Also konkret: Ergeben sich aus den neuen behördlichen Anordnungen, Perspektiven auf erarbeitete Szenarien, die so oder so ähnlich nicht mehr möglich erscheinen.
Spätestens am 11.05.2020 wird sich der Verbandsvorstand dahingehend festlegen, wie die weitere Vorgehensweise zur Entscheidungsfindung sein wird.

Noch eine Anmerkung von mir:
Der Schleswig/Holsteiner Fußballverband hat sich für Abbruch der Serie 2019/2020 entschlossen. Über die Wertung wird Mitte Mai eine Entscheidung herbeigeführt.

- erstellt von Hermann Kruse am 30.4.2020 15:07 -